Bericht zur Wanderung am 30.12.2021

Ein Bericht von Wolfgang Schmidt.

Für die letzte Wanderung im Jahr 2021 meldeten sich neun Wanderer an. Am Treffpunkt um 10:00 h trafen sich Elke, Davor, Karl-Heinz, Carsten, Rainer und Wolfgang. Nach der Begrüßung und kurzen Smalltalk über die Corona Lage fuhren wir mit der Tram über Rathaus zum Bergpark Wilhelmshöhe. Hier kam Jürgen noch dazu. Eine Wanderin musste wegen eines zwickenden Rückens passen. Gute Besserung Christa!

Da wir nun komplett waren starteten wir unsere Wanderung über den Parkplatz zur Beuys-Allee Richtung Neuer Wasserfall. Weiter führte uns der Weg über die Fuchslöcher Richtung Todenhäuser Graben. Da wir gut in der Zeit lagen und der Wettergott gegenüber den Vorhersagen es gut mit uns meinte unternahmen wir noch einen kleinen Abstecher über die Anhöhe. Wir hatten nun schon einige Höhenmeter zurückgelegt und es zog uns Richtung Hessenschanze zu einem kühlen Getränk und etwas zur Stärkung. Es ging nun bergab und die letzten Meter wurden schnell zurückgelegt. Die Rasenallee wurde noch überquert und hier schloss sich nun auch Doris an, Sie wollte die ganze Strecke nicht mitgehen.

In der Prinzenquelle angekommen nahmen wir an der eingedeckten, dekorierten Tafel Platz. Die Bestellungen waren schnell aufgegeben und dem gemütlichen zusammensitzen und stand nichts mehr im Weg. Zügig wurde serviert und eine Vorsuppe aufs Haus gab es dazu.

Wir genossen die Gespräche und Anekdoten aus alten Zeiten. Auch waren spendable Wanderer unter uns, wo noch auf die eine oder andere Runde angestoßen wurde. Auch der Wirt sah sich bewogen uns einen auszugeben.

Der Heimweg stand an, hier trennten sich die Wege. Davor und Carsten hatten noch genug Power und traten den Rückweg zu Fuß an, der Rest nahm die Straßenbahn.

So ging ein schöner Tag zu Ende.

Ein gutes Neues Jahr allen Mitgliedern und Freunden Wolfgang Schmidt

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.olympia1914.de/wandern/waderberichte/bericht-zur-wanderung-am-30-12-2021/