Von Grossenritte zur Dönche……

Ein Beitrag von Christa Nikolic.

Zur Wanderung am  Sonntag, den 27.05.2018  trafen sich 6 tapfere Wanderer (Davor, Björn, Brunhilde, Karl Heinz, Karl Hermann und Werner Kanne) an der Dennhäuser Strasse, um mit der Bahn nach Grossenritte (Bahnhof) zu fahren.

Das Wetter war von herrlichstem Sonnenschein und äußerst warmen Temperaturen geprägt.

Ganz besonders gefreut haben wir uns über die Teilnahme  von Werner Kanne, der lange aus gesundheitlichen Gründen nicht mitwandern konnte. Willkommen zurück lieber Werner!

Am Bahnhof angekommen  führte uns der Weg ein Stück auf dem Kasselsteig den Burgberg hinauf. Selbst für die Kühe war es zu warm; sie suchten sich ein Schattenplätzchen. Aber die tapferen Wanderer trotzten der Wärme und wanderten gut gelaunt weiter hinauf. Die erste Rast lies nicht lange auf sich warten. Am Vogelrain angekommen, wurden die ersten Wasserflaschen geleert. Nach der Trinkpause ging es wieder leicht bergauf in Richtung Elgershausen weiter. Nach ca. 12 km (gefühlt 50 km) machten wir an der Bauna in Elgers-hausen eine zweite Pause. Von dort – wieder bergauf – liefen wir Richtung Habichtswald. Jedes Schattenplätzchen wurde dankbar angenommen. Daher war es sehr gut, dass die Strecke viel durch Waldgebiet geführt hat.  An der Kaffeemühle machten wir unsere dritte und damit letzte Trinkpause, bevor der Biergarten „Schöne Aussicht“ in Sichtweite war. Hier wartete Christa bereits auf uns und es gab zum Abschluss eines schönen Wandertages ein paar leckere kühle Getränke. Ein  paar lustige Anekdoten vom Tag hatte jeder in der Runde beizutragen.

Somit ging ein anstrengender, aber doch schöner Wandertag zu Ende.

Bis zum nächsten Mal am 24.06.2018 . 

Mit sportlichen Wandergrüßen

Die tapferen Wanderer

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.olympia1914.de/wandern/von-grossenritte-zur-doenche/