Das Tennisjahr geht zu Ende

Ein Beitrag von Christian Linsing.

Das Tennisjahr 2017 neigt sich dem Ende zu, Weihnachten steht vor der Tür; Zeit für die Abteilungsleitung ein Fazit zu ziehen.

Die Platzinstandsetzung wurde dieses Jahr mit der Firma Ksd Garten- Sportplatz- und Landschaftsbau GmbH gemacht. Die Zusammenarbeit mit dieser Firma war alles andere als gut. Trotzdem haben wir es geschafft die Plätze und auch die Tennisanlage mit vielen Helferinnen und Helfern für die Tennissaison aufzufrischen.

Das Eröffnungsturnier fand dieses Jahr am 28.04. auf vier Plätzen statt. Mit dem traditionellen Doppel-/Mixedturnier  haben wir die Saison eröffnet. Mit belegten Broten, Suppe und einigen kühlen Getränken haben wir den Tag ausklingen lassen.

In die Tennissaison starteten wir mit einer Jugend- und fünf Seniorenmannschaften. Wir danken allen Spielerinnen und Spielern, welche dieses Jahr für unsere Farben aufgeschlagen haben. Hervorzuheben ist hierbei der Erfolg der Damen 30, welche den Aufstieg in die Verbandsliga geschafft haben.

In den Sommerferien sollte der 7. Kleeblatt-Cup auf unserer Anlage stattfinden. Allerdings haben wir auf Grund eines parallel angesetzten Turniers in Nordshausen und eine nicht als hoch genug befundene Teilnehmerzahl das Turnier auf das Wochenende 15./16.09 verschoben. An diesen zwei Tagen fand das Turnier mit 48 Teilnehmern an zwei schönen sonnigen Tagen statt. Die Atmosphäre bei Spielerinnen und Spieler sowie auch bei der Turnierleitung war ausgezeichnet, sodass wir guten Mutes für das nächste Jahr sind.

An der Jahreshauptversammlung nahmen dieses Jahr achtzehn Mitglieder der Tennisabteilung Teil. Inhalt waren die Berichte der Abteilungsleitung, des Jugendwarts und der Sportwarte. Die größte Redeanteil nahm der Tagesordnungspunkt „Instandhaltung der Tennisanlage“ ein, da hier über die Pflege der Tennisanlage als Ganzes aber vor allem auch über das Weiterführung oder Schließung der Plätze fünf und sechs diskutiert wurde. Grundsätzlich, so der Tenor der Versammlung, ist das Schließen der Plätze unausweichlich, da sie für den Tennisbetrieb nicht mehr wirklich benötigt werden und der Pflegebedarf höher ist als auf den oberen vier Plätzen. Dies ist ohne Hilfe durch den Platzwart nicht mehr zu leisten. Leider fehlt aber die Alternative, da die Plätze von der Natur zuwachsen zu lassen auch keine Option für die Zukunft darstellt. Also liebe Freunde der Tennisabteilung; was kann man tun? Wir sind für jegliche Ideen aufgeschlossen!!! Aber bedenkt, die Vereinskassen sind leer 😉

Ausblick:

Am 19. Januar 2019 bieten wir in der Tennishalle in Kaufungen ein internes Vereinsturnier an. Die Art des Turniers hängt von der Anzahl der Anmeldungen ab. Wir hoffen auf eine hohe Beteiligung.

Des Weiteren steht Ende März Anfang April wieder die Platzinstandsetzung sowie ein Arbeitsdienst an. Hier brauchen wir wie jedes Jahr viele Helferinnen und Helfer die uns unterstützen.

Zum Abschluss bedanke ich mich bei allen Helferinnen und Helfern für Ihren Einsatz für die Tennisabteilung in diesem Jahr. Von der Platzinstandsetzung über den Kleeblatt Cup bis hin zu der Unterstützung einzelner Aktionen; ohne Euch wäre das Vereinsleben schwer vorstellbar!

Hervorzuheben ist hierbei sicherlich unsere Clubhaus-Crew, welche nach langer Zeit mit ihrem regelmäßigen Engagement im Clubhaus aufhört. Wir bedanken uns für Eure Hilfe in den letzten Jahren. Das Clubhaus bildet das Zentrum des Vereins und wie es mit so vielen Dingen ist, welche endlich sind; so richtig zu schätzen wissen vielen Eure Arbeit im Clubhaus erst, wenn die Türen geschlossen bleiben.

Herzlichen Dank für die letzten Jahre

Kurt und Werner!

Zum Abschluss wünschen wir allen Mitgliedern, allen den Olympia wohlgesonnen ist, allen Freunden und Verwandten  eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Start ins Jahr 2019.

Weihnachtliche Grüße

Die Abteilungsleitung
Christian Linsing

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.olympia1914.de/tennis-info/das-tennisjahr-geht-zu-ende/