Der Jugendwart berichtet

15.02.2017

Liebe Kleeblätter,

Mit Beginn der Frühjahrszeit am 01.03.2017 ist die Winterpause vorbei und die Hallenrunde sowie auch die Hallen-Einladungsturniere abgeschlossen. Die „Kleineren“ Jugendmannschaften trainieren zwar noch bis zum Beginn der Osterferien einmal die Woche in der Halle, jedoch wird bereits jetzt zu jeder Gelegenheit mindestens ein Termin pro Woche genutzt um wieder unter freiem Himmel zu trainieren. D-, B- und A-Jugend sind ohnehin bereits längst wieder auf der der „leider noch“ roten Asche unterwegs.

Unsere Jugendteams haben bei der Hallenrunde gute Ergebnisse erzielt und kamen oft bis in die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft.

Die F1 hatte es sogar zum Vize-Hallenkreismeister geschafft, hierzu nochmal meinen herzlichsten Glückwunsch dem Team und Trainer(in).

Trotz der vielen Hallenturniere ist die Winterpause für manche Truppen bis zu 4 Monate lang, da sind nicht nur die Kids froh mal wieder an die frische Luft zu kommen sondern auch insbesondere die Übungsleiter, die für ihre Jungs und Mädels sich Woche für Woche an den Wochenenden den Tag in einer Sporthalle um die Ohren schlagen und von der Geräuschkulisse mal ganz abgesehen. Das wird oft verkannt, welche Belastung so ein Tag in der Sporthalle mit 100-120 Kids auf engstem Raum bedeutet, ganz zu schweigen davon dass man nach den ganzen Hallenturnieren keine belegten Brötchen und Kochwurst mehr sehen kann J. Aber Freunde der gepflegten Bratwurst, zum Glück ist es März und die Senioren sind im Spielbetrieb so dass die Jugendabteilung sich Am Donarbrunnen wieder um Bratwurst und Getränke kümmert. Denn sind wir mal ganz ehrlich, wenn wir Erwachsenen gefragt werden was aufn Sportplatz gehört dann kommt die Antwort wie aus der Pistole geschossen „ne gute heiße Bratwurst und ein leckeres kaltes Bier“, dafür stehen wir mit unserem Namen JJ.

Aber Spaß bei Seite, am 31.03.2017 ist wieder Jahreshauptversammlung der Fußballabteilung mit Neuwahlen der Ämter der Senioren- und der Jugendabteilung. Es ist zwar fast aussichtslos aber ich mache es trotzdem immer wieder und werbe auch in diesem Bericht dafür, ein Ehrenamt in unserer Kleeblattfamilie zu übernehmen. Soviel sei gesagt, es wird zum 01.04.2017 Veränderungen in der Jugend- und Seniorenabteilung geben. Z.B. wird mein langjähriger Stellvertreter Dirk Brandt für die kommende Periode für dieses Amt nicht mehr kandidieren , da er wieder als Coach im Seniorenbereich tätig ist. Auch auf diesem Wege möchte ich mich bei Dirk für seine tolle Arbeit als Stellv. danken. Ich konnte mich immer auf ihn verlassen, es ist schön wenn man einen Stellvertreter nicht nur auf dem Papier hat sondern jemanden der wirklich zur Entlastung des Jugendleiters beiträgt. Also nochmals Dirk, VIELEN DANK für Deine Mitarbeit in der Jugendleitung.

Wie sich die Jugendleitung ab 01.04.2017 aufstellt hängt natürlich auch davon ab, wer mal bereit ist für zumindest erst mal zwei Jahre zu kandidieren. Kommt alle zur Jahreshauptversammlung (JHV) und bekundet Euer Interesse an unserer Gemeinschaft. Und keine Angst, man kann auch zur (JHV) kommen ohne dass man ein Amt übernehmen muss !!!!

In diesem Sinne, hoffentlich bis spätestens zum 31.03.2017 im Clubhaus Olympia.

Euer Alex
Spvgg Olympia 1914 Kassel e.V.
– Jugendleitung  –
Tel.: 0152-22089986

Ein Beitrag von Alexander Bosche

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.olympia1914.de/jugendinfo/der-jugendwart-berichtet/