Ehrenmitgliedschaft für Hermann Mukof

Die Ehrenmitgliedschaft verleiht der geschäftsführende Vorstand unserer Sportvereinigung Herrn Hermann Mukof als Dank und Anerkennung für die jahrelang geleistete ehrenamtliche Arbeit für den Verein ! 

 

Hermann Mukof ist seit dem 01.01.1971 Mitglied unserer Sportvereinigung. Er war als Schatzmeister, Platzkassierer und Mitglied des Ältestenrates tätig.
In der Fußballabteilung war er im Einsatz als Jugendbetreuer und später als Platzwart. In den Jahren 2010 bis 2012 übernahm er im Alter von 84 Jahren noch einmal die Aufgabe des Platzkassiers weil kein anderes Mitglied bereit war die wichtige Aufgabe zu übernehmen.
Für seine Verdienste wurde er zudem am 31.03.2012 mit der Ehrennadel des Hessischen Fußballverbandes und am 13.01.2013  mit der goldenen Ehrennadel des Vereins ausgezeichnet.
Wichtig ist es für ihn immer wieder darauf hinzuweisen, dass sein Einsatz für den Verein ohne die Unterstützung seiner Ehefrau in Beruf und Verein nicht möglich gewesen wäre.
Hermann Mukof wurde am 10.09.1926 als eins von vier Kindern in Blankenhain/Thüringen geboren. Die Nachkriegs-ereignisse verschlugen ihn dann nach Walchensee in Bayern. Arbeit fand er in einer Tankstelle als Angestellter. In Bayern lernte er auch seine spätere Ehefrau Irmgard kennen. Die Hochzeit  fand im Jahre 1958 statt. Als sich dann die Möglichkeit auftat als Pächter eine Tankstelle in Kassel zu übernehmen griff er zu und die Familie übersiedelte 1960 nach Kassel.
Zwei Söhne und eine Tochter komplettierten die Familie. 
Seine Sympathie für den Fußballsport führte ihn dann zu unserer Sportvereinigung. Obwohl er niemals selbst Fußball gespielt hat, unterstützte er die fußballerischen Ambitionen seiner Söhne Horst und Werner, die in unseren Jugend-und Seniorenmannschaften spielten.
Er verfolgte und begleitete den Werdegang seiner Söhne im Verein und im Fußball. Noch heute verfolgt er das Sportgeschehen auch in Bayern indem er sich regelmäßig die Münchener Abendzeitung und den Merkur besorgt. Seit seiner Zeit in Bayern schlägt sein Herz für 1860 München obwohl die Vorgänge im und um den Verein nicht immer nachvollziehbar erscheinen.
In seiner oftmals geringen Freizeit kümmerte er sich um seine Hobbies wie Familie, Fahrradfahren und das Spielen von Gesellschaftsspielen. Auch heute trifft man ihn noch zusammen mit seiner Ehefrau auf den Radwegen in Kassel und Nordhessen.
Jetzt, da er schon viele Jahre im Ruhestand ist, hat er die Zeit, die ihm früher oft fehlte, um täglich die HNA und wöchentlich Die Zeit und den Kicker zu lesen. Neben dem Sport interessieren ihn auch die Themen Politik und Wirtschaft.
Hermann Mukof ist mit seinem Leben zufrieden. Er hofft für die Zukunft weiter auf eine gute Gesundheit, auf eine intakte Familie, die sich zwischenzeitlich um drei Schwiegerkinder und fünf Enkelkinder vergrößert hat, sowie darauf noch ein paar schöne und harmonische Jahre mit seiner Ehefrau Irmgard verbringen zu dürfen.
Seine Bescheidenheit und Gewissenhaftigkeit, sein Durchsetzungsvermögen und seine Beharrlichkeit gepaart mit einem starken Sinn für das Andere und den Anderen haben ihn immer ausgezeichnet und für seine Mitstreiter im Verein zu einem angenehmen und verlässlichen Partner gemacht.

Ein Beitrag von Karl-Jürgen Staub

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.olympia1914.de/info/ehrenmitgliedschaft-fuer-hermann-mukof/