Spiele der Senioren am Wochenende.

Ein Beitrag von Jörg Buchenau.

Mit einer starken Vorstellung vergoldeten die Kleeblätter ihren Sieg gegen Spitzenreiter Nordshausen und gewannen beim ebenfalls gut in die Spielzeit gestarteten Aufsteiger AnadoluSpor Baunatal klar mit 4:1 (1:0).
Vom Anpfiff weg überzeugten die Zwehrener mit geradlinigem, schnörkellosen Kombinationsfussball und gingen durch Schmidt’sWumms folgerichtig in Führung (23.). Auch in der Folgezeit sah es eher nach einem 0:2 aus, die größte Möglichkeit hierzu hatte Gunkel, der kurz vor der Halbzeit aber an Anadolu-Keeper Üstün, insgesamt bester Mann seines Teams, scheiterte (40.). Glück hatten die Gäste überdies bei der unnötigen Ampelkarte für Baunatals Er (42.) und bei Karahan’s Pfostenstreichler (44.).

Mit Wiederanpfiff dann die stärkste Phase der Heimelf und nach Schmidt’s Trikotzupfer gab es folgerichtig den schnellen Strafstoß. Dönmez bedankte sich und plötzlich stand es 1:1 (48.). Nun stand das Spiel kurzzeitig auf der Kippe, doch Mert Can Budak mit seinem 2:1 aus dem Stand (nach dem Motto „wenn Du nicht weißt, wohin mit dem Ball…“) brachte die Partie aus Gästesicht wieder in die gewünschte Richtung (54.).
Die Defensive weiterhin sehr stabil und konzentriert, setzten die Grün-Weißen nun auf ihre Konterstärke und Doppelpacker Fegelein (70./79.) brachte die Zähler 15 bis 17 endgültig in trockene Tücher.
Mit diesem Erfolg überholte die Urrutia-Elf den Kontrahenten im Tableau und rangiert nunmehr auf Rang sechs der Kreisoberliga Kassel.

Weniger erfolgreich agierte die Zweite bei ihrem Gastspiel beim FC Wahnhausen. Nach den Gegentoren von Heckmann (15.) und Schmagold (49.) brachte Hamdard die Wenzel-Truppe schnell wieder heran (50.). Bis in die Schlussphase hinein durften die Zwehrener am Punktgewinn schnuppern, doch Fey’s Strafstoß (88.) und Kowalski in der Nachspielzeit sorgten für klare Sicht.

Zur sonntäglichen Mittagszeit hatte die Dritte die Reserve des TSV Ihringshausen zu Gast und unterlag nach hektischen und überflüssigerweise diskussionsfreudigen neunzig Minuten verdient mit 2:4 (1:2).

Am Samstag feierten die Alten Herren bei ihren Altersgenossen vom VfL Kassel hingegen dank Mansur Khalil’s goldenen Treffer einen feinen Erfolg.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.olympia1914.de/fussball-info/spiele-der-senioren-am-wochenende-2/