Die Spiele der Senioren am Wochenende

Ein Beitrag von Jörg Buchenau.

Nach einer kampfbetonten und mitunter hitzigen, aber unter dem Strich jederzeit fairen Auseinandersetzung trennten sich die Kleeblätter von ihrem Gast TSV Wolfsanger mit einem leistungsgerechten und torlosen Remis. Nach ihren schwachen Auftritten in der vergangenen Woche war beiden Teams der Wille zu einer deutlichen Leistungssteigerung anzumerken.
Die stärksten Akteure standen allerdings in beiden Toren, so dass das torlose Unentschieden im Endeffekt folgerichtig war. Sowohl Sven Hoffmeister im Zwehrener Gehäuse als auch Wölfe-Keeper Marco Schneider zeigten viele Kostproben ihres Könnens und trieben den jeweiligen Angreifern mehrfach die Zornesröte ins Gesicht.
Mit dem vierten Heimpunkt verbleibt die Böcking-Elf auf Rang 13 in der Kreisoberliga Kassel.

Für eine Überraschung sorgte eine Klasse tiefer unsere Reserve, die den Tabellenzweiten TSV Wolfsanger II mit 4:3 (3:1) schlug und damit ihrerseits den zweiten Saisonsieg einfuhr.
Überragender Akteur der Wagner-Truppe war Vierfach-Torschütze Sebastian Rother, der in der ersten Hälfte innerhalb von 28 Minuten zudem einen lupenreinen Hattrick schnürte.
Nach Groelings Führungstreffer glichen die Wölfe den folgenden 1:3-Rückstand durch Smyk und Heine zwar zwischenzeitlich aus, gegen Rothers finalen Treffer sechs Minuten vor dem Abpfiff hatten sie dann aber keine Antwort mehr parat.

Erfolgreiche Dienstfahrten absolvierten auch unsere weiteren Seniorenteams. Die Dritte kam bei Topfavorit TSV Vellmar zu einem 1:1-Unentschieden.
Die Vierte gewann bei der dortigen zweiten Mannschaft gar mit 3:2.
Bereits am Samstag erreichten die Alten Herren bei Bosna Hercegovina ein spätes 3:3-Remis. Nach Michael Tries‘ Treffer zum 2:1-Anschluss (66.) und dem dann folgenden 3:1 sorgten Mansoor Khalil zwei Minuten vor dem regulären Ende sowie Weltfussballer Volker Lenz in der Nachspielzeit noch für einen umjubelten Punktgewinn.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.olympia1914.de/fussball-info/die-spiele-der-senioren-am-wochenende-5/