VfL Kassel AH – Olympia Kassel AH 3:0 (1:0)

Ein Beitrag von Werner Mukof.

Im Spiel beim alten Bekannten und langjährigen Rivalen vom Hochzeitsweg gab es erneut nichts zu holen für uns.
Bis kurz vor der Halbzeit konnten wir das Spiel noch offen gestalten ehe Tobias Probandt nach einer langen Freistoßflanke das Leder aus kürzester Distanz über unsere Torlinie bugsierte. Unserem Bemühen tat das zwar keinen  Abbruch, aber leider gelangen uns die einfachsten Dinge nicht und so stärkten wir mehr und mehr die Mannen um Jörg Langer, die nun recht unspektakulär den Ball gut laufen ließen und bereits kurz nach dem Seitenwechsel mit dem 2:0 scheinbar den Sack zumachten. Selbst der Dreifachwechsel in der 55.Minute brachte keine Besserung: Die erhoffte sicherere Ballverteilung im Siel nach Vorne gelang auch den drei Fußballrentnern Jäger, Mukof und Junge nur stückchenweise. Mit dem dritten Gegentor durch Nosa Idehen (60.) war die Messe gelesen. 

Trotz der klaren Niederlage und der insgesamt enttäuschenden eigenen Leistung muss man unserer Truppe Respekt zollen. Jeder Einzelne gab bis zur letzten Minute sein Bestes, gab zu keinem Zeitpunkt auf und ging selbstkritisch mit sich selber um. 

Bemerkenswert: Die souveräne Leistung vom “Altinternationalen” und bekannten EX-Olympianer “Franz” Probandt, der sich als Linienrichter einbrachte!

 

Aufgebot:

Thomas Buchenau, Stephan Wagener, Heiko Rausch, Karsten Knippschild, Mark Walter (55. Volker Junge) Jörg Werner (55. Armin Jäger), Ferdinand Wikullil, Bernd Hartwig, Bahram Javaheri (41. Sami Khalid), Jens Schleucher (55. Werner Mukof), Mansur Khalil.

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.olympia1914.de/alte-herren/vfl-kassel-a-olympia-kassel-ah-30-10/