SG Guxhagen/Ellenberg AH- Olympia Kassel AH 3:1 (2:0)


Unser Vorhaben beim gastgebenden Tabellenführer so lange wie möglich ohne Gegentor zu bleiben entpuppte sich als Knallbonbon. Von Beginn an gerieten wir enorm unter Druck, konnten zunächst nur über den gegnerischen Angriffswirbel staunen und hatten dem nur wenig entgegenzusetzen. Bereits in der 2. Minute klingelte es im Kasten von Keeper Thomas Buchenau zum 1:0 Rückstand. Das Unheil nahm jetzt gnadenlos seinen Lauf und schenkte uns mit dem verletzungsbedingten Ausscheiden von Matze Schnücker in der 5. Minute und dem 2:0 durch ein Eigentor in der 15, Minute weitere Dämpfer ein.

Immerhin gelang es uns trotz eher bescheidener Leistung und ohne einzige gute Torchance bis zur Halbzeit keine weiteren Treffer zu kassieren.

Nach dem Seitenwechsel mussten wir zwar durch einen sehenswerten Treffer von Benjamin Hodzic auch noch das 3:0 (45.) hinnehmen, spielten uns aber dann endlich frei und gestalteten die restliche Partie ebenbürtig und erkämpften uns auch einige sehr gute Torchancen. Mansur Khalil konnte nach feinem Zuspiel von Michael Tries lediglich noch zum 3:1 (52.) verkürzen.Weitere Möglichkeiten konnten leider nicht mehr genutzt werden.

 

Aufgebot:

Thomas Buchenau – Stephan Wagener, Dirk Wenzel, Karsten Knippschild – Matthias Schnücker (5. Armin Jäger), Michael Tries, Mark Walter (50. Werner Mukof), Siggi Marhenke, Heiko Rausch (60. Jörg Werner) – Mansur Khalil, Volker Junge

WM

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.olympia1914.de/alte-herren/sg-guxhagenellenberg-olympia-kassel-31-20/