Olympia Kassel AH – TSV Oberzwehren AH 0:0

Ein Beitrag von Werner Mukof.

 

Hitziges Zwehrener Derby endet torlos!

 

Am Ende wussten wir sind so richtig, ob wir weinen oder lachen sollen. Einerseits bestimmte Oberzwehren über weite Strecken das Spiel und erarbeitete sich mehr Torchancen, andererseits ergaben sich kurz vor Schluss für uns hochkarätige Kontermöglichkeiten, die mehrfach zum Sieg hätten reichen können. 

Die Gäste vom Mattenberg übernahmen von Beginn an das Kommando, setzten uns früh unter Druck und störten uns recht erfolgreich im Spielaufbau. In der Folge hatte unsere Defensive, angeführt vom zweikampfstarken Libero Ralf Röhrig, alle Hände voll zu tun, löste aber die Aufgabe mit Bravour und ließ bis auf einen Pfostenschuss aus spitzem Winkel nichts zu.

In der zweiten Halbzeit kam zeitweise große Hektik auf. Die Zweikämpfe wurden härter geführt und von beiden Seiten gab es zusätzlich verbale Attacken, die einem AH-Spiel nicht würdig waren. In der Schlussviertelstunde hielt uns Matze Dittrich mit guten Paraden im Spiel und ermöglichte uns so kurz vor Schluss noch den “Lucky Punch”, der aber leider weder Mansur Khalil noch Tim Schäfer aus aussichtsreicher Position gelingen wollte.

 

Aufgebot:

Matze Dittrich – Ralf Röhrig – Karsten Knippschild (50. Bahram Javaheri), Mark Walter – Werner Mukof (65. Volker Lenz), Jens Schleucher (25. Siggi Marhenke), Sami Khalid, Heiko Rausch, Bernd Hartwig (60. Armin Jäger) – Mansur Khalil, Tim Schäfer

nicht eingesetzt: Volker Junge

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.olympia1914.de/alte-herren/olympia-kassel-ah-tsv-oberzwehren-ah-00/