Olympia Kassel AH – SG Edermünde AH 3:3 (2:1)

In einem guten und für AH-Verhältnisse flotten Spiel gab es am Schluss zwar eine Punkteteilung, die sich jedoch kurz nach dem Abpfiff eher wie eine Niederlage anfühlte. Leihgabe Sebastian Rother konnte uns mit zwei frühen Toren 2:0 (5. und 9. Minute) in Führung bringen und sorgte zunächst für Sicherheit in unserem Spiel. In der Folgezeit entwickelte sich eine interessante Auseinandersetzung, die unterm Strich zwar für die Gäste ein glückliches, aber letztlich nicht unverdientes Remis ergab.
Als Michael Tries in der 55. Minute die 3:1 erzielte war der Dreier zum Greifen nahe, doch die gut organisierten und laufstarken Gäste steckten zu keinem Zeitpunkt auf und konnten durch zwei Treffer in der Schlussviertelstunde noch einen Punkt entführen. 

Aufgebot:
Sven Hoffmeister – Mark Walter, Heiko Rausch, Matthias Hoffmann – Armin Jäger (58. Werner Mukof), Stephan Wagener, Siggi Marhenke, Ferdinand Wikullil (15. Volker Junge) – Michael Tries, Mansur Khalil, Sebastian Rother

Tore:
1:0 (5.) Sebastian Rother
2:0 (9.) Sebastian Rother (Zuspiel Mansur Khalil)
2:1 (29.)
3:1 (58.) Michael Tries (Zuspiel Mansur Khalil)
3:2 (65.)
3:3 (72.)

 WM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.olympia1914.de/alte-herren/olympia-kassel-ah-sg-edermuende-ah-33-21/