Olympia Kassel AH – Anadolu Baunatal AH 5:1 (2:1)

Ein Beitrag von Werner Mukof.

AH tanzt Anadolu souverän aus!

Pünktlich zum 1. Mai gab´s für die Baunataler Türken einen heißen Tanz am Donarbrunnen. Allen voran legte Mansur Khalil die heißeste Sohle auf den grünen Rasen und rächte sich mit drei sehenswerten Knallern auf sportliche Weise für die Nicklichkeiten gegen ihn im Hinspiel.
Von Beginn an lief der Ball einigermaßen gut durch unsere Reihen und es ergaben sich deutliche Feldvorteile, die bis zur Halbzeit eine knappe 2:1 Führung ergaben.

Nach der Pause erhöhten wir durch die Einwechslung von Sturmtank Volker Junge den Druck, beherrschten Ball und Gegner mit zunehmender Spieldauer immer besser und nach dem 3:1 in der 55. Minute war im Prinzip das Spiel gelaufen. Anadolu entblößte viel zu früh die Abwehr indem sie Libero Demet Seker nach vorne beorderte. So gab es mehr Räume und wir konnten zwei weitere Treffer zum 5:1 Endstand erzielen. Insgesamt eine gute Leistung unserer Mannschaft, die erneut mit Viererkette nur wenige Chancen zuließ, im Gegensatz zum letzten Spiel auch in der Offensive personell merklich besser besetzt war und sich so im oberen Tabellendrittel festgesetzt hat. Ein besonderer Dank gilt Stefan Kohlen, der sich kurzfristig noch am Vorabend aufgrund einiger Ausfälle zur Verfügung stellte, dann aber nicht zum Einsatz kam.

Torfolge:

1:0 (6.) Mansur Khalil (Zuspiel: Andy Ströh

1:1 (18.) Foulelfmeter

2:1 (25.) Eigentor (nach Hereingabe von Michael Tries)

3:1 (55.) Mansur Khalil (Michael Tries)

4:1 (62.) Mansur Khalil (Volker Junge)

5:1 (67.) Matze Schnücker (Volker Junge)

Aufgebot:
Matze Dittrich – Werner Mukof, Heiko Rausch, Karsten Knippschild (70. Michael Höpper), Ralf Röhrig – Siggi Marhenke (41. Volker Junge), Armin Jäger (60. Carsten Jäger), Michael Tries (70). Holger Schwarz) – Mansur Khalil

nicht eingesetzt: Stefan Kohlen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.olympia1914.de/alte-herren/olympia-kassel-ah-anadolu-baunatal-ah-51-21/