Bosna Herzegowina AH – Olympia Kassel AH 2:3 (1:2)

Ein Beitrag von Werner Mukof.

Sieg in letzter Minute!

Großer Jubel herrschte nach dem Schlusspfiff und einer von beiden Seiten intensiv geführten Partie. Die Bosnier zeigten sich wie erwartet als unbequemer Gegner und körperlich robuste Truppe, die niemals aufsteckte und sich vehement gegen die drohende Niederlage stemmte.
Für uns galt es Topstürmer Selmir Cerimovic in Schach zu halten, was aber den alten Haudegen Mark Walter und Karsten Knippschild mit allen Mitteln der Kunst hervorragend gelang. Trotz zweier Neulinge (Samson Kirschning und Leihgabe Ilyas Salka) harmonierte unsere Mannschaft ausgesprochen gut konnte nach anfänglicher Eingewöhnungsphase auf dem (noch) ungewohnten Kunstrasen tolle spielerische Akzente setzen. Mit “Hoffe” im Rücken und einem starken Stürmerduo (Tim Schäfer und Ilyas Salka) konnte am Ende zwar etwas glücklich, aber verdient der Dreier eingefahren werden.

Aufgebot
Sven Hoffmeister, Karsten Knippschild, Mark Walter, Mirko Ross, Jörg Werner, Sami Khalid, Ibrahim Makhlouf, Christian Linsing, Tim Schäfer, Samson Kirschning, Ilyas Salka, Toni Emmolo, Armin Jäger, Jens Riemenschneider, Ahmet Dede

Torfolge
0:1 (20.) Tim Schäfer, Zuspiel Ilyas Salka
1:1 (38.) Moamer Begovic
1:2 (39.) Ilyas Salka (Tim Schäfer)
2:2 (75.) Selmir Cerimovic (Foulelfmeter )
2:3 (80.) Ilyas Salka (Jens Riemenschneider )

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.olympia1914.de/alte-herren/bosna-herzegowina-ah-olympia-kassel-ah-23-12/