TSV Hertingshausen AH – Spvgg. Olympia Kassel AH 0:1 (0:0)

Ein Beitrag von Volker Junge.

Der Gegner Hertingshausen war von uns vorab nur schwer einzuschätzen. Auf einem mal wieder sehr gut zu bespielbaren Boden war es insgesamt eine eher ausgeglichene Partie, wobei das Ergebnis in Ordnung geht, da wir in der ersten Halbzeit etwas mehr vom Spiel hatten und eigentlich nur in der Schlussphase des Spiels unter Druck gerieten. Mit Sven im Tor war das heute mehr als die halbe Miete, doch dazu gleich mehr. Micha Tries als Libero machte einen sehr guten Job.
Durch seine vorausschauende Spielweise und sein gutes Stellungsspiel konnte er sehr viele Aktionen des
Gegners entscheidend unterbinden. Die beiden Verteidiger Mark und Ferdi ließen auch nur wenige Aktionen des Gegners zu.  Ferdinand gewann nahezu jeden Zweikampf und sein Spiel nach vorn leitete gute Aktionen ein. Stephan mit gewohnt starker Leistung sorgte dafür, dass dem Gegner durch die Mitte kaum einmal etwas gelang.
Eine insgesamt hervorragende Defensivleistung. Noch zu erwähnen ist das gute, nonverbale Wechselspiel von Micha und Stephan. Das brachte viele gute und auch für den Gegner überraschende Offensivaktionen. Insgesamt war unser Offensivspiel gut, hätte aber durch etwas genauere Anspiele in die Spitze für mehr Torgefährlichkeit sorgen können. Hierunter litt oft Holger, der sich gut in die freien Räume bewegte aber leider zu selten erfolgreich angespielt wurde. Nach anfänglichen Problemen agierte Siggi wie immer gut als Ballverteiler. Sami spielte nicht nur gut nach vorn sondern hat auch sehr effektiv schon früh das Aufbauspiel des Gegners erfolgreich unterbunden und dadurch den ein oder anderen schnellen Gegenstoß ermöglicht. Die beiden Außen Jörg und Bernd waren wie immer sehr laufstark und ließen nur wenige gute Aktionen des Gegners zu. Bahram, sehr laufstark und viel in Bewegung, wurde durch zu spätes Nachrücken des Mittelfeldes leider zu oft alleingelassen.
Fazit der ersten Halbzeit: Wir waren die bessere Elf und gingen doch nur torlos zum Pausentee.
Dann wurde die 2.Hälfte angepfiffen. Ralf und Armin ersetzen Sami und Siggi, was unser Spiel nach vorn etwas genauer aber eben auch etwas langsamer machte. Doch auch der Gegner hatte sich wohl etwas vorgenommen und erhöhte ein wenig den Druck. Wir versuchten aber, unser gutes Spiel der ersten Halbzeit fortzusetzen und erarbeiteten uns die ein oder andere Möglichkeit. Volker J. kam dann für Bahram und hatte auch gleich ein zwei gute Szenen. Dann die 62.Minute. Durch einen guten Pass auf Stephan hat der viel Platz und macht sogleich Druck. Mit Geschwindigkeit und Ball auf des Gegners Tor zulaufend spielt er den Ball auf Volker J., der wiederum direkt zurück zum weiterlaufenden Stephan und dann ist es die Kaltschnäuzigkeit Stephans, die uns 1:0 in Führung gehen lässt. Doch die Messe war noch nicht gelesen. Nun erhöhte Hertingshausen abermals den Druck und erspielte sich zunehmend gute Möglichkeiten. Wir
verstanden es leider nur noch selten, uns von dem Druck zu befreien, hatten aber durchaus Möglichkeiten, durch Volker J., Bernd oder auch den überragenden Ferdinand, dessen Heber leider nicht die korrekte Sprunghöhe einhielt und so wenige Zentimeter über das leere Tor sprang, das Ergebnis zu unseren Gunsten zu beeinflussen. In der Schlussphase schafften wir es kaum noch aus der eigenen Hälfte und der Gegner erspielte sich im Minutentakt eine Chance nach der Anderen. Nur dank einer hervorragenden Leistung von Sven, der uns in dieser Phase des Spiels mit spektakulären Paraden die drei Punkte rettete, konnten wir uns nach dem ersehnten Schlusspfiff des guten Schiedsrichters Wolfgang Semmler aus Körle über einen Sieg freuen.

Aufstellung: Sven Hofmeister, Michael Tries, Ferdinand Wikullil, Mark Walter, Jörg Werner, Bernd Hartwig, Stephan Wagener, Sami Khalid(40. Ralf Röhrig), Siggi Marhenke(40. Armin Jäger), Holger Schwarz(55.Volker Lenz), Bahram Javaheri Esfahani(50. Volker Junge)

Trainer: Volker Junge

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.olympia1914.de/alte-herren/alte-herren-hertingshausen-olympia/