17.09.2016, FSV Wolfhagen AH – Olympia Kassel AH 0:2 (0:1)

AH holt Auswärtsdreier und bleibt erneut ohne Gegentor!

Mit einer überzeugenden Leistung festigten unsere Alten Herren ihren 2. Tabellenplatz. Grundlage des Erfolges war die erneut starke Defensivabteilung um Schlussmann Sven Hoffmeister, die den Gastgebern nur wenig Räume bot und kaum nennenswerte Torchancen zuließ. Bei Dauerregen und schwierigem Geläuf war es jedoch ein besondere Herausforderung die robusten und kampfstarken Wolfhager niederzuringen. Geduld und Ausdauer war gefragt, um bei spielerischer Überlegenheit nicht zu weit aufzurücken und Konterchancen zu ermöglichen. Zwei blitzsauber herausgespielte Tore brachten letztlich den Sieg: In der 18. Minute setzt sich Michael Tries mit einem famosen Sprint an der linken Seite durch und bedient mit einer scharfen Hereingabe maßgerecht Volker Junge, der sich geschickt vom Gegenspieler löst und am kurzen Pfosten eiskalt mit einer gekonnten Direktabnahme einnetzt. In der 55. Minute verwandelt ebenso sehenwert und direkt Mansur Khalil ein Zuspiel von Mathias Schnücker mit sattem Flachschuss zum 2:0 Endstand.

Insgesamt eine gute Mannschaftsleistung mit großer Ausgeglichenheit in allen Mannschaftsteilen. Bemerkenswert die Leistung von Heiko Rausch, der den pfeilschnellen 33-jährigen Simon Werner mit jederzeit fairen Mitteln sicher an die Kette legte.

Aufgebot:
Sven Hoffmeister – Stephan Wagener, Heiko Rausch, Ralf Röhrig – Armin Jäger (55. Jörg Werner), Siggi Marhenke, Ferdinand Wikullil, Mathias Schnücker – Mansur Khalil ( 70. Holger Schwarz), Michael Tries (65. Volodymyr Solovyov) – Volker Junge (70. Volker Lenz)

Werner Mukof

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.olympia1914.de/alte-herren/17-09-2016-fsv-wolfhagen-ah-olympia-kassel-ah-02-01/