So lief das Wochenende

Ein Beitrag von Jörg Buchenau.

Mit einem letztlich auch in der Höhe verdienten 6:1-Erfolg gegen Germania Kassel konnten die Kleeblätter auch das siebte Saisonspiel erfolgreich gestalten. In einem fairen Nachbarschaftssduell hatten die Gäste allerdings vor dem zweiten Treffer der Böcking-Elf zwei große Möglichkeiten zum Ausgleich, doch fehlendes Zielwasser zum einen und Keeper Hoffmeister zum anderen verhinderten einen zwischenzeiltichen Gleichstand. Auf der Zielgeraden dominierte dann die Heimelf nach Belieben und verwertete nun auch endlich die herausgespielten Torchancen. Die Treffer erzielten Kaygusuz (2), Kapitza, M.Köhler, Mahdavi und Saaden.

Das Vorspiel bestritten die bis dato verlustpunktfreien Mannschaften unserer Zweiten und die KOL-Reserve vom VfL Kassel. Am Ende stand es leistungsgerecht 2:2, wenngleich der Punkt für die Zwehrener aufgrund Rothers verwandeltem Handelfmeter in der Schlussminute etwas glücklich war. Auch für Treffer Nummer eins war der Goalgetter nach Linsings feinem Pässchen verantwortlich.

Die anderen Seniorenteams brachten insgesamt null Punkte von ihren Auswärtsfahrten zurück ins Königreich. Die Dritte unterlag beim OSC Vellmar III mit 1:6, die Vierte verlor beim FSV Bergshausen II unglücklich mit 5:6 und die Alten Herren kassierten bereits am Freitagabend bei der SG Kirchberg/Lohne eine 2:5-Schlappe.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.olympia1914.de/1-mannschaft/so-lief-das-wochenende/