Eintracht Vellmar – Olympia Kassel 2:0

Ein Beitrag von Jörg Buchenau

Nach der 0:2-Niederlage im Spitzenspiel bei Eintracht Vellmar dürfte die Vorentscheidung in Sachen Meisterschaft und KOL-Aufstieg gefallen sein. Bei fünf Punkten Vorsprung und nur noch zwei auszutragenden Partien sollte sich der RSV die Butter nicht mehr vom Brot nehmen lassen. Die Entscheidung in dieser Partie fiel nach knapp einer Stunde, als zunächst El Moutaqi den Tabellenführer in Führung brachte (59.) und nur zwei Minuten später Ülger einen mehr als fragwürdigen Strafstoß verwandelte, Damit war die Partie und auch das Rennen um die Meisterschaft praktisch gelaufen. Für die Kleeblätter gilt es nun, in den verbleibenden zwei Spielen gegen den AFC Kassel und bei Hermannia Kassel zumindest den Relegationsrang zu behaupten, und das wird schwer genug.
Die Zweite siegte 6:2 beim AFC Kassel II und behauptete ihren zweiten Tabellenplatz, die Dritte unterlag beim SVH Kassel II mit 1:2 und rutschte dadurch auf den achten Rang ab. Die Alten Herren schlugen den alten Rivalen VfL Kassel mit 5:3 und sicherten damit ihren zweiten Platz.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.olympia1914.de/1-mannschaft/eintracht-vellmar-olympia-kassel-20/