Die Spiele der Senioren am 41.Wochenende

Ein Beitrag von Jörg Buchenau.

Nachdem es zu Beginn der neuen Saison richtig gut funzte, ist derzeit erst einmal der Wurm drin. Nach sieben Siegen und einem Remis mussten die Kleeblätter nun die zweite Heimniederlage hintereinander hinnehmen. Das Spiel gegen den KOL-Absteiger SG Ahnatal bot alles, was der Fußball hergeben kann. Torchancen, kuriose und fein herausgespielte Treffer, Tempo, Zweikämpfe, unglückliche Entscheidungen, Diskussionen. Und eine schwache Defensivleistung der Böcking-Elf. Freudenstein brachte die Zwehrener in einer insgesamt fairen Begegnung zunächst in Front. Gäste-Kapitän Rumpf und Gellner drehten die Partie, ehe Hanack für den Pausenstand sorgte. Bei bestem Fussballwetter luden die Gastgeber durch ihr schwaches Spiel gegen den Mann die Gäste zum Torschießen ein. Die ließen sich nicht lumpen und bogen nach dem umstrittenen Strafstoß, den SGA-Kapitän Rumpf zum 2:3 verwandelte, auf die Siegerstraße ein. Umstritten deshalb, weil das zum Pfiff führende Foul des eingewechselten Kapitza eben nicht im, sondern vor dem Strafraum erfolgte. An der Berechtigung des SGA-Erfolges gab es dennoch nichts zu bemängeln, wenngleich der Erfolg durch die zwei weiteren Treffer von Gellner auf der Zielgeraden am Ende sicher zu hoch ausfiel.

Erfolgreicher gestaltete die zweite Mannschaft das Verfolgerduell gegen Fortuna Kassel II. Nach Treffern von Nazeri, Guida und Rother (2) konnte am Ende ein 4:1-Sieg verbucht werden.
Die vierte Mannschaft unterlag beim Tuspo Nieste 0:3.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.olympia1914.de/1-mannschaft/die-spiele-der-senioren-am-wochenende-2/