Wandern zwischen den Jahren

Ein Beitrag von Karl-Heinz Koch.

Zur Wanderung waren leider nur elf Sportkameradinnen und Sportkameraden erschienen.

Vorbei an der Feuerwache 2 und der Feuerwehrfachschule sind wir am Rande der Dönche entlang gewandert, danach wurde die Konrad-Adenauer-Straße überquert. Anschließend ging es bergauf durch den Zeche-Marie-Weg, die Bilsteinklippen im Blick. An der Abzweigung zum Bismarckturm vorbei kamen wir durch die Porta Lampidaria zur Abzweigung

„Kaffeemühle“. Passiert wurden dann Teufelsmauer und Teufelseck.

1/4 vor 12 Uhr haben wir unser Ziel „Herbsthäuschen“ erreicht. Hier wurden Durst und Hunger gestillt. Danach Rückmarsch auf bekannter Strecke. Ab der „Kaffeemühle“ auf dem Ederseeweg bis zur Konrad-Adenauer-Straße weiter gewandert. Über die Dachsbergstraße zum Ausgangspunkt in der H.-Schütz-Allee zurückgekehrt. Zum Abschluss der Wanderung sind wir in unserem Clubhaus eingekehrt, wo uns Werner Riedl mit kalten Getränken und Gehacktesbrötchen verwöhnte.

Fazit: Es war ein schöner Tag bei viel Sonnenschein und sportlichen 16 km. Unser Dank gilt Brunhild und Norbert Theune für die Ausarbeitung der Tour und Werner Riedl für die Versorgung im Clubhaus.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.olympia1914.de/wandern/wandern-zwischen-den-jahren/