«

»

Nov 21

Beitrag drucken

Von Geisterfahrer bis Gänseessen, ein ereignisreicher Sonntag.

Ein Beitrag von Werner Zippel.

Nachdem wir wetterbedingt unsere geplante Wanderung am Sonntag, 19.11.17 abgesagt hatten, trafen wir uns für den zweiten Teil unseres Planes zum Gänseessen in Wickenrode. Pünktlich trafen wir uns wie immer am Clubhaus. Nach kurzer Begrüßung und Aufteilung auf die Pkws fuhren wir los. Viele Wege führen nach Rom (Wickenrode) und so hatte Wolfgang die Fahrtstrecke durch Kassel gewählt. Auf der Leipziger Straße, kurz vor dem Stadtausgang, konnte er einen folgenschweren Unfall nur knapp vermeiden. Ein Geisterfahrer kam uns  auf unserer Fahrspur entgegen und eine Vollbremsung bewahrte uns vor einem schweren Unfall. Da hatten wir richtig Glück gehabt.

 Wir fuhren dann weiter über die B 7 bis nach Helsa und bogen dann nach Wickenrode ab. Dort wurden wir schon erwartet und die anderen Wanderfreunde nahmen erstaunt und erschrocken unser Erlebnis während der Fahrt zur Kenntnis.

Bald wurden die Getränke gereicht und die Gänse ließen nicht lange auf sich warten.

Björn gab noch ein kurzen Bericht zum Gesundheitszustand von Davor und Christa ab. Wir wünschen den beiden alles Gute.

Weiterhin wurde die Planung für den Besuch des Weihnachtsmarktes umgestellt. Alle Anwesenden stimmten dieser Lösung zu. Also ab nach Kassel.

Einzelheiten werden rechtzeitig bekanntgegeben.

Ein schöner Sonntag ging dann zu Ende und wir fuhren wieder zurück nach Kassel.

Mit sportlichen Wandergrüßen

Werner Zippel

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.olympia1914.de/wandern/von-geisterfahrer-bis-gaenseessen-ein-ereignisreicher-sonntag/