Unterwegs im heimischen Habichtswald….

Ein Beitrag von Christa Nikolic.

Karl Hermann hatte sich bereit erklärt, den Wanderplaner und – führer an diesem Sonntag zu sein. Er plante eine Tour durch den Habichtswald zum Herbsthäuschen. So trafen sich also 7 Wanderer (Brunhilde und Karl-Heinz, Claudia und Gerhard, Anne und Karl Hermann und ich) am Wanderparkplatz „Sandweg“ oberhalb des Augustinums. Davor konnte leider dieses Mal nicht mitwandern, aber er kam später zum Essen dazu.

Wir starteten bei schönstem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen bergauf Richtung Aschsee. Hier ging es nach kurzer Aufklärung durch Karl Hermann auf dem „Waalweg“ entlang durch viel Wald, aber immer mit toller Aussicht über Kassel und das Umland weiter.
Diesen Weg kannte einige von uns überhaupt nicht, aber der Tenor war einstimmig: Wunderschöner Wanderweg – sehr zu empfehlen.
Hier standen einige Häuser, die bestaunt wurden. Am Hotel „Zum Herkules“ bogen wir rechts ab. Bergauf ging es weiter in den Wald hinein. Nach einiger Zeit liefen wir über die „Skipiste“ hinab zum Herbsthäuschen. Mit viel Sonnenschein konnten wir uns draußen mit einem kühlen Getränk und etwas Essen stärken.
Davor nahm  uns dort in Empfang. Nach dem Essen begleiteten wir ihn noch ein kurzes Stück zum Auto und wir liefen weiter durch den Habichtswald. Nach etwa 2 Stunden erreichten wir den Wanderparkplatz „Sandweg“ und fuhren nach Hause.

Vielen Dank an Karl Hermann für die Planung der Wanderung und die Aufklärung zu den ein oder anderen Fragen.

Die nächsten Wanderungen finden statt am

23.06.2019,  07.07.2019,  04.08.2019

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.olympia1914.de/wandern/unterwegs-im-heimischen-habichtswald/