Im Land der Riesen

Ein Beitrag von Christa Nikolic.,

Im Land der Riesen…
Petrus hat es an diesem Sonntag gut mit uns gemeint. Seit Freitag bis Sonntag morgen hat es durchweg geregnet und mir stellte sich die wichtige Frage: Wird das was am Sonntag? Aber es war tatsächlich so, dass der Regen endlich am Sonntag gegen 8.00 Uhr nachgelassen hatte und so konnten wir die Wanderung wie geplant durchführen. Leider gab es noch einige Absagen und so hat sich eine kleine Gruppe (6 Personen) auf den Weg nach Wolfhagen zum Wanderparkplatz „Heller Platz“ gemacht, um von dort den Habichtswaldsteig H 7 zu erlaufen.
Die nächste Frage, die wir uns stellten, war: Laufen wir direkt in den Wald oder lieber erst am Waldrand entlang? Denn wir wollten nicht schon auf den ersten Metern im Schlamm stecken bleiben. Aber wir entschlossen uns dazu, direkt in den Wald zu laufen. Wir waren schon sehr überrascht, wie richtig diese Entscheidung war. Wir fanden nur selten Schlamm, sondern der Weg führte uns auf sanftem Waldboden zu so manch schönen Plätzen. Mitten im Wald standen wir plötzlich vor einem Angelteich. Anschließend konnten wir ein tolles Foto vor einem uralten Baum schießen. Björns Herz ging regelrecht auf, als wir auf wahnsinnig viele Pilze stießen.
Natürlich wurde das Abendessen bei Schotts gleich gesichert und Björn bunkerte in seinem Rucksack schöne Pilze. Er ließ es sich natürlich nicht nehmen, uns über die Pilzsorten aufzuklären. Auch Wolfgang brauchte nicht lange und hatte auch sein Abendessen im Rucksack verstaut.
Nach einer Weile und jeder Menge guter Laune kamen wir zu einem Waldstück, bei dem Doris und mir jede Menge Deko-Ideen einfielen. Wir haben so viel schönes Moos entdeckt, das wir am Liebsten gleich mitgenommen hätten. Uns fehlte nur das Passende Transportmittel dafür. Nach etwa 12 Km kamen wir an unserem Zwischenstop an. Wir hatten einen Tisch im Gasthaus „Pfeifferling“ bestellt. Hier kann man leckere Gerichte aus der eigenen Fleischerei genießen. Und genau das taten wir auch. Und genau zu diesem Moment kam dann endlich auch die Sonne zum Vorschein und es wurde ein richtig schöner Nachmittag. Gegen 14.30 Uhr machten wir uns auf die letzte Etappe – wieder durch den Wald bis hin zu unserem Auto. Nach gut einer Stunde kamen wir dort wieder an und das Fazit lautete: Einer der schönsten Wanderwege !
Schade, dass Zippels und Gutbiers nicht dabei sein konnten. Aber wir werden diese Runde bestimmt nochmal laufen.
Ich freue mich auf die nächste Wanderung am 10.09.2017 am Edersee.
Mit sportlichen Wandergrüßen
Christa Nikolic

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.olympia1914.de/wandern/im-land-der-riesen/