Frühlingsimpressionen von der Fulda

Ein Beitrag von Werner Zippel.

Am Sonntag, 24.2.19 trafen wir uns zur ersten richtigen Wanderung im Neuen Jahr.
Davor und Christa hatten sich die Strecke ausgedacht, sie sollte später auf dem R 1 Radweg enden. Die Sonne hatte es an diesem Tag wieder sehr gut mit uns gemeint.

So ging es vom Clubhausparkplatz über die Baustraße durchs Dorf vorbei an der Polizei, zum Langen Feld. Heute blies der Wind nicht so stark und kalt wie bei früheren Wanderungen. So hatten wir bald den Bahnhof Rengershausen erreicht. Hier gab es die 1. Runde Geburtstagschnaps von Petra. So gelockert ging es weiter und wir bogen vor der Brücke nach Dittershausen auf den R 1 Radweg ab. Das schöne Frühlingswetter hatte schon einige Radfahrer auf die Strecke gelockt.
In Höhe Guntershausen wurde der nächste Geburtstagsschnaps von Anne gereicht. Weiter ging es in Richtung Guxhagen. Hier kamen auch die von Davor versprochenen Bergprüfungen, die wir mit Bravour meisterten und wir hatten bald den Ortsrand von Guxhagen erreicht.
Hier musste ein kleiner medizinisch bedingter Nothalt eingerichtet werden. Eine Trinkpause und einige Stückchen Traubenzucker halfen, das Ziel war nahe.

In der Pizzeria „La Cucina“ hatten wir Plätze reserviert. Nach Aufnahme von Getränken- und Essenwünschen ging es zügig voran.
Nachdem alle gegessen hatten, drängte Davor auf den Aufbruch. Die RegioTram würde nicht auf uns warten. Wir waren dann aber rechtzeitig am Bahnhof Guxhagen und konnten noch zwei Geburtstagschnäpschen von Edeltraud und Björn trinken. Dann kam schon die Linie 5 und wir fuhren bis zum Bahnhof Oberzwehren. Hier endete die heutige Wanderung und wir verabschiedeten uns zur nächsten Wanderung im März.

(Für die Statistiker ca. 15 km).

 Es war eine schöne Wanderung. Vielen Dank an Davor und Christa.

Mit sportlichen Wandergrüßen
Werner Zippel

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.olympia1914.de/wandern/fruehlingsimpressionen-von-der-fulda/