Wandern

Ein Beitrag von Karl – Jürgen Staub

Wandern gibt mehr Verstand als hinterm Ofen sitzen.

Philippus Theophrastus Paracelsus (1493 – 1541), eigentlich Philippus Aureolus Theophrast Bombastus von Hohenheim, deutscher Arzt und Reformator der Medizin

Warum wandern?

Der Mangel an Bewegung ist einer der Hauptgünde dafür, dass viele Menschen immer mehr unter Zivilisationskrankheiten wie Übergewicht, Erkrankungen an Herz und Kreislauf, des Stoffwechsels, der Atmung, der Muskulatur und anderen Erkrankungen, die auf einen Bewegungsmangel deuten, leiden.

Deshalb weisen immer mehr Mediziner darauf hin, das u.a. das Wandern ein optimaler Bewegungssport ist. Höchstleistungen werden nicht gefordert und werden auch nicht erwartet.

Wandern, richtig betrieben, macht Spaß, fördert das persönliche Wohlgefühl und die Fitness.

Wandern in Gemeinschaft, in einem Verein, fördert den Gemeinsinn und das Gruppenerlebnis. Es läßt Raum für individuelle Bedürfnisse wie das Entstehen von Freundschaften, das Erkunden der Natur und das Finden von gemeinsamen Interessen.

Um unseren Mitglieder neben dem Fußball- und Tennissport eine weitere Bewegungsalternative zu bieten wurde am 20.03.2015 eine Wanderabteilung gegründet.

Die neue Abteilung ist nicht außschließlich für die „alten“ Mitglieder gedacht, sondern steht auch allen Interessierten am Wandern offen die bisher nicht Mitglieder unseres Vereins sind.

Wir freuen uns über bewegungsaktive Neumitglieder in unsere Sportvereinigung

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.olympia1914.de/wandern/