Bericht des Jugendwarts

Ein Beitrag von Alexander Bosche.

Zum jetzigen Zeitpunkt befinden sich alle Jugendmannschaften in der wohlverdienten Sommerpause. Unsere E1 und D1 Jugend spielten in dieser Saison Kreisliga und kämpften dort hart um jeden Punktgewinn. Jedoch glaube ich, dass diese Saison in der Kreisliga für die Kids sehr lehrreich war und sie Woche für Woche bis zum letzten gefordert wurden. Dies hilft der Entwicklung wesentlich mehr weiter, als die Tatsache dass man eine Klasse tiefer sich nur jedes zweite oder dritte Spiel richtig anstrengen muss.

Auch in der vergangenen Saison 2018 / 2019 ist nicht unwesentlich zu erwähnen, dass alle Jugendmannschaften ihren Spielbetrieb bis zum Schluss durchgezogen haben und ich keine Mannschaft zurück ziehen musste. Hier gilt mein Dank den zuverlässigen Kids und natürlich den Übungsleitern, die sich immer wieder interessante Trainingseinheiten einfallen lassen um die Kids zu fördern und den Fußball so für die Kinder und Jugendlichen interessant halten.

 

Besonders hervorheben möchte ich natürlich, dass unsere D2 um Trainer Sebastian Langer (selbst Aktiver in unserer Seniorenabteilung) in ihrer Gruppe den Meisterschaft errungen hat. Hierzu von Seiten der Jugendleitung ganz herzlichen Glückwunsch zu diesem Titel.

 

Sehr zu unserem Bedauern verlässt uns nach dieser Saison unser Trainer-Dino Bernd Hobein. Er ist der letzte übrig gebliebene Trainer, der schon vor meiner Jugendleitertätigkeit (und die fühlt sich schon ewig an J ) als Übungsleiter für die Jugend der Kleeblattfamilie tätig war. Bern Hobein und sein ehemaliger Trainerkollege Heiko Groß bildeten über viele Jahre ein tolles Trainerduo und haben viel für den Verein geleistet. Heiko Groß beendete seine Trainertätigkeit bereits nach Ende der Saison 2016 / 2017. Bernd Hobein blieb aber noch als Co. Trainer, des neuen Trainers Carsten Hyner bei der Truppe, um zumindest noch in der Saison 2017 / 2018 die Kids als „bekanntes“ Gesicht zu begleiten. Er hing sogar nochmal im Sinne der Jugendlichen eine Saison 2018 / 2019 dran. Jetzt erklärte er uns aber unmissverständlich seinen Abtritt als Übungsleiter bei der Kleeblattjugend.

 

Ich möchte mich auch auf diesem Wege auch nochmal im Namen aller Kleeblätter bei Bernd Hobein für sein beispiellose vieljährige dauerhafte Trainertätigkeit in unserem Verein bedanken und wünsche ihm wirklich viel Langeweile, damit er bald wieder bei uns auf der Matte steht J J . Aber Spaß bei Seite, lieber Bernd, Du wirst die Zeit auch ohne Jugendtraining gut rum kriegen und anderweitig bestimmt gut gestalten. Vielleicht können wir Dich ja mal als Gast am Donarbrunnen begrüßen.

Alex Bosche 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.olympia1914.de/jugendinfo/bericht-des-jugendwarts/