Bericht der Jugendabteilung

Ein Beitrag von Alexander Bosche.

Während der der langen Winterpause wurden viele Einladungsturniere und auch die Hallenrunde absolviert. Gerade im Bereich der G – E Jugend machen sich unsere Übungsleiter/innen jedes Wochenende (manchmal auch zweimal an einem Wochenende) mit den Kids auf den Weg in die Halle auf ein Turnier. Immer wieder ziehe ich meinen Hut davor, da jedes Hallenturnier für die Trainer/innen ein großes Maß an Nerven, Konzentration und Verantwortung erfordert. Statt sich in der Winterpause zurück zu lehnen und durchzuatmen, wird weiter fleißig mit den Kids geübt, trainiert und gespielt, damit sie im Umgang mit der Lederkugel immer besser werden. Das ist schon besonders erwähnenswert !!

In der Rückserie werden wir eine G2-Jugend nachmelden. Dies bedeutet, dass wir uns in der Rückserie mit 11 Jugendmannschaften im Spielbetrieb befinden. Damit sind wir, was die Anzahl der Jugendmannschaften betrifft, in Kassel ganz oben mit dabei. Nach der langen Winterpause und den vielen Hallenturnieren wird es nun Zeit, wieder an der frischen Luft am heimischen Donarbrunnen auf Punktejagd zu gehen. Wie gewohnt wird es gerade in den Monaten April und Mai extrem voll auf der Sportanlage. Viele Nachholspiele im Jugend- und Seniorenbereich unter der Woche stören natürlich den Trainingsbetrieb und damit den gewohnten Trainingsablauf. Hier ist es immer wieder toll wie gut alle Übungsleiter/innen unserer Kleeblattfamilie miteinander kommunizieren um Trainings- und Spielbetrieb so gut es geht zu vereinbaren. Kompromissbereitschaft muss hier besonders erwähnt werden, ohne diese Bereitschaft Kompromisse einzugehen wären wir Am Donarbrunnen, insbesondere bei der Platzbelegung, hoffnungslos aufgeschmissen.

Liebe Übungsleiter der Junioren und Senioren, hierfür meinen ganz besonderen Dank an Euch !!!

Nun wünsche ich allen Aktiven für die Rückserie viel Spaß und Erfolg.

Alexander Bosche

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.olympia1914.de/jugendinfo/bericht-der-jugendabteilung/