Bericht der Jugendabteilung zum Jahresende

Ein Beitrag von Alexander Bosche.

Zu aller erst gratuliere ich unserer Jugendtrainerin Saskia Schäfer, der vom Hessischen Fußballverband der „Ehrenamtspreis 2017“ für ihr herausragendes, ehrenamtliches Engagement für unseren Verein verliehen wurde, ganz herzlich.

Zur Zeit des Berichtes befinden wir uns mit den Jugendmannschaften in der Winterpause, was die Freiluftsaison betrifft. Natürlich ruht der Ball auch in den Wintermonaten nicht, alle Teams bewegen sich weiterhin fleißig in der Halle. Egal ob Hallentraining, Hallenrunde oder Hallenturniere, unterm Hallendach wird ordentlich gekickt.

Die Hinrunde ist gut verlaufen, alle Teams sind gut mit ihren Spielen durchgekommen. Was ich auch besonders erwähnen möchte ist, dass es bei der Masse an Jugendmannschaften (10 an der Zahl) ohne größere Zwischenfälle ablief. Hier gilt mein besonderer Dank an unsere Übnungsleiter für ihr faires Benehmen an der Linie, was vorbildlich auf die aktiven Kids wirkt. Wenn ich meine Jugendleiterkollegen so manchmal höre, dann ist mir immer Angst und Bange wo das noch alles hinführen soll. Das Verhalten mancher Übungsleiter und den Spielereltern (nicht in unseren Reihen) ist für mich völlig indiskutabel, absolute Überreaktionen während des Spiels sind an der Tagesordnung. Genauso das Thema Halle, da geht es nicht mal um Punkte sondern um mit Spaß und Bewegung die lange Winterpause zu überbrücken. Wenn ich sehe was da manchmal auf der Tribüne und an der Linie abgeht, absolut irre und für mich völlig unverständlich. Außerhalb der Sportanlage immer einen auf Intelligent und fürsorglich machen und auf dem Sportgelände benehmen „wie die Axt im Walde“. Aber nicht nur bei den Jugendspielen der Kleeblätter ist das benehmen rund um den Sportplatz gut, ich stelle dies auch Sonntag für Sonntag bei den Spielen der Senioren fest. Ich möchte diese Gelegenheit mal nutzen und auch hier Danke sagen an unser faires und oft zahlreiches Publikum Am Donarbrunnen bei den Seniorenspielen.

 

Besonders erwähnt werden müssen mal unsere Sportskameraden, die sich freiwillig bereit erklären Spiele der Jugendmannschaften als Schiedsrichter zu leiten, wo keine offiziellen Referees angesetzt sind. Davor ziehe ich hier in diesem Bericht meinen Hut !!!

 

Wie ja mit Sicherheit in unseren Vereinskreisen allgemein bekannt sein wird, können wir mangels Masse in der laufenden Saison keine C- und B-Junioren stellen. Auch in der A-Jugend kämpft unser Trainerteam Thorsten Wagner und Carsten Hyner jede Woche darum die Jungs zum Training zu bewegen und dafür zu sorgen dass am Wochenende eine Mannschaft zusammen kommt. Bedauerliche Entwicklung der Sportjugend dass man die Jungs in diesem Alter überreden muss aktiv unser, den Deutschen liebsten, Sportart nachzugehen, schade schade. Es kann ja nicht Sinn und Zweck der Geschichte sein diese Jungs nur dann auf’s Grün zu bekommen wenn man Geld lockt, spätestens dann wäre mein Zeit gekommen um die Sachen zu packen und den Platz zu räumen. Ich hätte nie gedacht dass es einmal so weit kommt das man jugendliche talentierte Spieler nicht dazu motivieren kann ihr Talent auf dem Rasen zu zeigen. Wenn es nicht so traurig wäre dann könnte man wirklich schmunzeln was sich die beiden A-Jugendtrainer von den Jungs für „Ausreden“ gefallen lassen müssen damit diese nicht ins Training kommen brauchen, abenteuerlich.

Trotzdem werden wir alles dafür tun um alle an Bord zu behalten um einen ordentlichen Spielbetrieb zu gewährleisten.

Im jüngeren Jugendbereich ist dies auch vereinzelt der Fall aber glücklicherweise noch lange nicht so verbreitet wie bei den älteren Jugendlichen (Heranwachsenden). Danke an alle „alt“ eingesessenen Übungsleiter und natürlich auch an unsere „Neueinsteiger“  für ihre redliche Mühe und ihre tolle Arbeit für unseren Club, ohne Euch könnten wir direkt „zu machen“ !!

Ich hoffe dass wir gemeinsam noch einige Zeit das Flaggschiff „Kleeblattjugend“ aufrecht halten und mit den Kids noch viele Erfolge feiern können. Allen Kleeblättern wünsche ich eine gute stressfreie Zeit über die Feiertage und einen guten Jahreswechsel.

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.olympia1914.de/jugendinfo/bericht-der-jugendabteilung-zum-jahresende/