Bericht der Jugendabteilung 4. Quartal 2018

Ein Beitrag von Alexander Bosche.

Zum Zeitpunkt des Erscheinen dieser Kleeblattausgabe befinden wir uns mit den Jugendmannschaften in der Winterpause. Wobei man hier nicht wirklich von „Pause“ sprechen kann. Gerade von Dezember – Februar jagt ein Einladungsturnier das Andere und selbstverständlich die zu spielende Hallenrunde auch hinzu. Gerade im „unteren“ Jugendbereich befinden sich die Übungsleiter(innen) eigentlich so ziemlich jedes Wochenende im Einsatz mit den Kids. Das Sportamt versucht uns so gut es geht mit Hallentrainingszeiten zu versorgen, damit die Kinder bis einschließlich E-Junioren zumindest einmal die Woche eine Möglichkeit haben zu trainieren. Oft wird eine zweite Möglichkeit geschaffen, indem man Termine in der Kickerhalle (Laola Halle) bucht, diese sind allerdings nicht kostenfrei. Zum Glück sorgen die Mannschaftsverantwortlichen mit den Eltern zusammen dafür, dass diese Stunden auch finanziert werden können, da diese Kosten die Möglichkeiten der Jugendkasse sprengen würden. Natürlich haben wir auch diese Wintersaison wieder Zeiten für eigenen Hallenturniere bei der Stadt Kassel beantragt. Wir haben insgesamt 3 Termine für eigene Hallenturniere erhalten:

16.12.2018 ganztags in der Heisebachhalle Oberzwehren, hier werden unsere Kleinsten (G-Junioren) ihren großen Auftritt haben.

13.01.2019 ganztags in der Aueparkhalle, mit unseren F-Junioren

27.01.2019 ganztags in der Aueparkhalle, mit unseren E-Junioren

Wir im letzten Bericht bereits erwähnt, spielen unsere E1 und D1 in der Kreisliga und mischen dort ordentlich mit, das freut uns alle sehr. Ich denke, dass wir hier die richtige Entscheidung für die Weiterentwicklung unserer Kids getroffen haben. Auch im letzten Bericht erwähnte ich, dass „unser“ Frank Ludloff wieder an Bord unseres Kleeblattschiffs weilt und sich um unsere G-Junioren kümmert. Trotz des unerfreulichen schnellen Ausscheidens unserer Deutschen Nationalmannschaft bei der letzten WM, hat er mitunter teilweise bis zu 30 Kids im Training. Nicht auszumalen was passiert wäre, wenn Deutschland eine erfolgreiche WM gespielt hätte.

Wer also im Fussballbereich mal einsteigen und schnuppern möchte, Frank Ludloff und alle anderen helfenden Hände wären über weitere Unterstützung nicht gerade traurig. Gebt Euch einen Ruck und werdet für das Kleeblatt aktiv, bringt Euch ins Vereinsleben ein. Der Verein braucht DICH / EUCH als tatkräftige Stütze.
Auf eine große Flut von neuen ehrenamtlich Tätigen wartend, verbleibe ich im Namen der Jugendleitung mit weihnachtlichen Grüßen und wünsche allen einen guten Start ins Kalenderjahr 2019.

Mit sportlichen Grüßen
Alexander Bosche
-Jugendleitung-

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.olympia1914.de/jugendinfo/7633/