Die Spiele vom letzten Wocheende

Ein Beitrag von Jörg Buchenau.

Der dritte Rückstand war einer zu viel. Zweimal konnten die Kleeblätter zwar ausgleichen, aber gerade in der Defensive machte die ersatzgeschwächte Böcking-Elf heute den einen Fehler zu viel. Gepaart mit einigen weniger lustigen Entscheidungen des Unparteiischen einerseits und den enormen Temperaturen andererseits führte dies zu einer 2:3-Niederlage bei der Verbandsligareserve der TSG Sandershausen. Ein zweifelhafter Foulelfmeter, der nicht nur die Niestetaler überraschte und von M. Jusufoski verwandelt, sorgte für eine frühe TSG-Führung (15.). Nach feinem Spielzug und schöner Vorarbeit von Mertcan Budak sorgte Kapitän Bilel Saadan für den schnellen Ausgleich (18.). Anschließend verloren die gut in Begegnung gekommenen Schwarz-Weißen etwas die Kontrolle über die Partie und gerieten nach fehlender Zuordnung im Abwehrverbund durch Jacobi erneut in Rückstand (31.). Im zweiten Durchgang hatten beide Teams mehr mit der Hitze als mit dem Gegner zu tun und das Spiel plätscherte so dahin. Ein Höhepunkt dann aber in Minute 78, als sich Mazdak Mahdavi ein Herz fasste und das Spielgerät aus fast dreißig Metern Entfernung einfach mal in den Torwinkel drosch. Das war fein! Weniger fein dann die im direkten Gegenzug erneut getroffene Strafstoßentscheidung gegen die Gäste, diesmal aber durchaus nachvollziehbar. Auch jetzt ließ sich Jusufoski nicht bitten und wuchtete das Leder zur Entscheidung in die Maschen (80.). Unrühmlicher Höhepunkt war die rote Karte in der Nachspielzeit gegen Dominik Böcking, der für seine durchaus berechtigte Kritik am Referee allerdings eindeutig die falschen Worte wählte.

Wie man sich nach einem zweimaligen Rückstand dennoch mit einem Zähler im Gepäck auf die Heimreise machte, zeigte die Reserve mit der Partie beim Spielverein 06 in Rothenditmold. Rother zum 1:1 (58.) und Sturmkollege Mesterharm zwei Minuten vor dem Abpfiff sorgten für das 2:2 an der Zentgrafenstraße.

Niederlagen kassierten auch die dritte (0:11 gegen Germania Kassel) und die vierte Mannschaft (1:4 gegen Germania Kassel II).

Am gestrigen Samstag verloren die Alten Herren zum Saisonauftakt beim amtierenden Meister in Guxhagen nach einer sehr ordentlichen Leistung dennoch knapp mit 0:1.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.olympia1914.de/fussball-info/die-spiele-vom-letzten-wocheende/