TSV Oberzwehren AH – Olympia Kassel AH 3:1 

Ein Beitrag von Werner Mukof.


AH kassiert Derbyniederlage

Im Spiel gegen Mario Bierschenk und Co. war am Ende nichts zu holen.Trotz ansprechender Leistung unser Mannschaft ging es von Beginn an darum die spielstarken Nachbarn am Toreschießen zu hindern. Dies gelang auch weitestgehend gut. Unsere Defensive um Teilzeitkraft und Libero Jens Schleucher und unserem nimmermüden Mittelfeldrenner und Kapitän Jörg Werner war nahezu perfekt organisiert, ließ nur wenige Chancen zu und sorgte so für Sicherheit und Selbstvertrauen in unserem Spiel. In der 30. Minute gingen wir durch Stoßstürmer Mark Walter, der durch Mansur Khalil schön freigespielt, trocken abzog, sogar mit 1:0 in Führung. Leider musste „Sissi“ Schleucher seinen Dienst in der gleichen Minute wieder quittieren und Oberzwehren nutzte postwendend unsere kurze Verwirrtheit mit dem Ausgleich.

Nach dem Wechsel verstärkten die Gastgeber noch den Druck auf das von Jens Schmeichel-Riemenschneider ausgezeichnet gehütete Tor und Torjäger Evgenij Cigrinec konnte dem starken Heiko Rausch doch noch zwei mal entwischen und den Sieg klarmachen.

Insgesamt gab es bei strömenden Regen ein gutes AH-Spiel, welches kampfbetont aber jederzeit fair Werbung für den Fußball im reifen Alter machte. 

Aufgebot:

Jens Riemenschneider, Jens Schleucher, Ibrahim Makhlouf, Heiko Rausch, Karsten Knippschild, Bernd Hartwig, Ralf Röhrig, Jörg Werner, Holger Schwarz, Florian Wacker, Ferdinand Wikullil, Omar Khalil, Mansur Khalil, Mark Walter, Toni Emmolo

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.olympia1914.de/alte-herren/tsv-oberzwehren-ah-olympia-kassel-ah-31/