SG Guxhagen/Ellenberg/Körle AH – Olympia Kassel AH 3:1

Ein Beitrag von Stephan Wagener.

Erste Niederlag im neuen Jahr

Nach gutem Rückrundenbeginn mit 4 Punkten aus den ersten beiden Spielen, setzte es mit 1:3 die erste Niederlage im „neuen Jahr“.
Mit einem erneut völlig veränderten Gesicht gegenüber den beiden ersten Begegnungen starteten wir in Guxhagen. Nach ungewöhnlich zahlreichen Absagen im Vorfeld hatte Werner sichtlich Mühe, eine ausreichende Anzahl an Spieler zu nominieren. Letztlich klappte es aber auch diesmal wieder, da sich mit Oguz und Micha zwei Aktive aus unseren übrigen Seniorenteams zur Verfügung stellten und mit Matz Schnücker ein alter Bekannter wieder die Stiefel schnürte. Danke an Werner und die drei zuvor Genannten, sowie Hoffe für sein Bemühen, pünktlich auf dem Rasen zu stehen.

Zum Spiel: Wir trafen auf den erwartet lauffreudigen und aggressiv pressenden Gegner. Defensiv gut stehend hatten wir aber bei eigenem Ballbesitz sichtlich Probleme mit einem geordneten Spielaufbau selbst Offensivaktionen zu kreieren. Lediglich Bahram verfehlte mit seinem Schuss ins rechte untere Eck knapp den möglichen Torerfolg. So ergab sich ein optisches Übergewicht für die Gastgeber, ohne dass diese zu nennenswerten Torchancen kamen. Dass Guxhagen dennoch mit einer 1:0 Führung in die Pause gehen konnte, lag an einem unserer zahlreichen Ballverluste im Mittelfeld und dem folgenden Konter der SG. Die scharfe Hereingabe verwertete SG-Angreifer Dirk Pallas aus stark abseitsverdächtiger Position glücklich zur Führung der Hausherren (27. Min.).

Durch einige personelle Umstellungen in der Pause konnten wir die Begegnung in der zweiten Halbzeit nun deutlich offener gestalten. Mit Micha nunmehr auf der Sechs, Holger als zweite Spitze und Matze auf der linken Seite waren wir deutlich bissiger und präsenter in unserem Offensivspiel. Doch die Durchschlagkraft fehlte weiterhin. Hier wurde deutlich, warum die Elf aus Guxhagen nach 11 Spieltagen gerade einmal 6 (!) Gegentore zu verzeichnen hatte. Also musste für den Ausgleich ein Standard herhalten. Aus halblinker Position wuchtetet Micha einen Freistoß ins rechte obere Eck (47. Min.). Auch in der Folgezeit hatten wir die Partie gut im Griff, so dass auch ein Dreier im Bereich des Möglichen erschien. Doch es kam anders. In der 63. Minute zeigte der Referee zu unserem Entsetzen auf den Punkt, nachdem Ferdi sich in einem Luftkampf, nach Ansicht des Unparteiischen, zu energisch seinen Körper einsetzte. Die sich anschließenden Diskussionen führten erwartungsgemäß zu keinem Ergebnis. Was folgte war die 2:1 Führung der SG durch Hannes Alter.

Leider blieb der Schiedsrichter seine Linie nicht treu, ansonsten hätte er bei einer Aktion, bei der Bahram von hinten attackiert wurde, ebenfalls auf Strafstoß für unsere Farben entscheiden müssen.

Für die Entscheidung sorgte 6 Minuten vor dem Ende wiederum Hannes Alter, der einen Konter unbedrängt zum 3:1 abschließen konnte.

Aufstellung:
Jens Riemenschneider/Sven Hoffmeister, Stephan Wagener, Heiko Rausch, Ferdinand Wikullil, Holger Schwarz, Jörg Werner, Samiullah Khalid, Michael Tries, Oguz Basara, Bahram Javaheri Esfahani, Ibrahim Makhlouf

Ersatzbank:
Jens Riemenschneider, Volker Lenz, Matthias Schnücker, Florian Wacker

Stephan Wagener (14.04.2019)

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.olympia1914.de/alte-herren/sg-guxhagen-ellenberg-koerle-ah-olympia-kassel-ah-31/