Olympia Kassel AH – SC Edermünde AH 0:2 (0:1)

Ein Beitrag von Werner Mukof.

Im Spiel gegen den souveränen Tabellenführer schlug sich unsere erneut stark ersatzgeschwächte Truppe ausgezeichnet und hielt die zu erwartende Niederlage in Grenzen. Der Gast, mit nahezu voller Kapelle angetreten, tat sich gegen unsere Mauertaktik sehr schwer, versuchte mangels Spielraum überwiegend mit Fernschüssen zum Ziel zu kommen, was allerdings bereits in der Anfangsphase durch Derek Arndt zum 1:0 führte.
Im weiteren Verlauf stellten wir gut organisiert die Räume zu und hielten den Gegner weitestgehend aus unserer Gefahrenzone fern. In der 55 Minute setzte sich Derek Arndt im Mittelfeld durch und fand schließlich doch eine kleine Lücke zum Pass auf Michael Mason, der sich die Chance zur 2:0-Vorentscheidung nicht nehmen ließ und im direkten Duell gegen Keeper Volker Junge einnetzte.
In der Schlussphase ergaben sich für uns noch Großchancen durch Jörg Werner und Holger Schwarz, die leider nicht zum Anschlusstreffer verwertet werden konnten.
Am Ende standen wir, heute mit Altersdurchschnitt 50+, zwar ohne Punkte da, aber aufgrund der ungleichen Voraussetzungen der beiden Mannschaften war es fast ein gefühlter Sieg den Gegner doch ziemlich geärgert zu haben.

Aufgebot:
Volker Junge – Stephan Wagener, Heiko Rausch (55. Matze Thielemann), Mark Walter – Jörg Werner, Siggi Marhenke, Werner Mukof, Holger Schwarz, Bernd Hartwig – Toni Emmolo (41. Ibo Celik), Volker Lenz (60. Bahram Javaheri, 70. Björn Schott)

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.olympia1914.de/alte-herren/olympia-kassel-ah-sc-edermuende-ah-02-01/