Olympia Kassel – FC Bosporus Kassel II 5:0 Abbr.

Ein Beitrag von Jörg Buchenau.

Bizarres vom Donarbrunnen 

Die Gäste aus der Nordstadt traten mit lediglich sieben Kickern in Niederzwehren an.
Nach exakt 17 gespielten Minuten und Toren von M. Köhler, Caracciolo (je 2) sowie M. Budak „verletzte“ sich natürlich ein Gästeakteur und dem Unparteiischen Dirk Walter, der zu diesem Nachholspiel unter der Woche auch noch aus Bad Arolsen angereist war, blieb nichts anderes übrig, als die Partie abzubrechen.

Amateursport, wie man ihn einfach lieben muss.
Schönes Wetter, sattes Grün, kalte Getränke, heiße Würstchen, erwartungsfrohe Zuschauer… Und dann ein Gegner, der mit dem minimalst möglichen Aufgebot erscheint, sich umzieht, ohne Warmmachen zehn Minuten nach der offiziellen Anfangszeit endlich auf dem Platz steht und nach einem Viertelstündchen Spielzeit wieder nach Hause fährt.
Da hatten wir aber mal so richtig Spaß…

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.olympia1914.de/1-mannschaft/olympia-kassel-fc-bosporus-kassel-ii-50-abbr/