1:6, Rothosen souverän im Halbfinale.

Ein Beitrag von Jörg Buchenau.

Dabei hatten wir die Fahrt nach Berlin eigentlich schon geplant… Das Duell mit dem Verbandsligisten von der Jahnstraße war im Viertelfinale des Krombacher Kreispokals das Ende aller Pokalträume, zumindest was die aktuelle Saison angeht.

Die erste Chance bot sich den Kleeblättern, doch allein vor Gästekeeper Scheller zielte Hanack zu hoch. Wie es besser geht, zeigte auf der Gegenseite Yegül, der per Doppelschlag traf (5., 11.). Die Gäste ließen Ball und Gegner laufen, scheiterten aber ein ums andere Mal an Olympias gutem Schlussmann Bräuer. Gegen Azizis 0:3 kurz vor dem Pausenpfiff war allerdings auch er machtlos.

Nach dem Wechsel entwickelte sich diese Partie zu einem Yegül-Festival, mit einem Hattrick innerhalb von sechs Minuten avancierte der 27jährige zum Matchwinner auf Seiten der klar favorisierten Rothosen.

Die tapferen und sich nie aufgebenden Zwehrener kamen nach einer feinen Einzelleistung von Hanack zum verdienten Ehrentreffer. Diesmal traf er, der Nico…

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.olympia1914.de/1-mannschaft/16-rothosen-souveraen-im-halbfinale/